HOMECARITAS PADERBORNSUCHESITEMAPKONTAKTSPENDENDATENSCHUTZHINWEISE
Caritasverband für das Erzbistum Paderborn e.V. Dekorationsbild GesichterOnline-Beratung fur Eltern, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene
 

Allgemeine Erziehungs- und Familienfragen

Mit Kindern Tod und Trauer bewÀltigen

Obwohl jeder um die Endlichkeit des Lebens weiß, fĂ€llt es schwer, denn der Tod macht uns Angst.
weiter


Trauerarbeit

Die 11jĂ€hrige Mona wird von ihrer Mutter in der Erziehungsberatungsstelle angemeldet. Sie sei frĂŒher ein fröhliches, unbeschwertes MĂ€dchen gewesen. Seit einigen Wochen aber zeige sie massive Ängste...Ím ersten GesprĂ€ch berichtet die Mutter, dass Monas Vater, den sie sehr geliebt hat, vor einigen Wochen völlig unerwartet gestorben ist.
mehr


Vater-Sohnbeziehung

Ein verzweifelter Vater kommt zur Beratung. Sein 18jĂ€hriger Sohn habe  die Schule abgebrochen. Er ziehe sich vollstĂ€ndig zurĂŒck, mache ĂŒberhaupt nichts und sei GesprĂ€chen nicht zugĂ€nglich.
weiter


Hochbegabung

Auch wenn Hochbegabung ein Nischenthema zu sein scheint, erhalten wir hĂ€ufig Anfragen von Eltern, die wissen möchten, ob diese Diagnose fĂŒr ihr Kind zutrifft. Es wird in diesem Bericht aufgezeigt, dass Hochbegabung keine Krankheit oder Behinderung, sondern eine großartige individuelle Entwicklungschance und ein wichtiges Potenzial fĂŒr die Gesellschaft darstellt.
weiter


Kinderzimmer ohne Fernseher?

Einige Fachleute formulieren das Ergebnis ihrer Untersuchungen knapp aber sehr prÀzise: "Viel Fernsehen macht Kinder dumm, dick und aggressiv"
weiter


Opfer von "Cyber-Mobbing"

Mit dem Ausbau und dem Umgang "Virtueller Welten" steigen die Gefahren fĂŒr die Nutzer, besonders gefĂ€hrdet sind junge Menschen. Drastisch zugenommen hat das "Cyber-Mobbing". Durch Drangsalierung  mit Hilfe elektronischer Kommunikationsmittel werden bestimmte Personen durch das Internet oder Handy in die Enge getrieben. Dabei werden Opfer durch Bloßstellung, BelĂ€stigung oder durch die Verbreitung falscher Behauptungen massiv gemoppt.
mehr


Chaoszone Kinderzimmer

Was tun mit der Flut an Spielzeug?
weiter


Ein Ferientag mal anders...

Ein Ferientag einmal anders - Abenteuer "Wald entdecken"

wenn in den Ferien oder im Urlaub alle Freizeitangebote der NĂ€heren Umgebung besucht wurden und sich Langeweile breit macht....
mehr


Einschulung

FĂŒr viele Kinder (und ihre) Familien beginnt mit der Einschulung ein neuer Lebensabschnitt. Viele warten ungeduldig darauf, andere scheinen skeptisch.
weiter


GrundbedĂŒrfnisse von Kindern

Stelle dir vor, ein Zauberer sagt zu dir "Ich erfĂŒlle dir einen wichtigen Wunsch". Was wĂŒnscht du dir dann?"
mehr


Gewalt von Eltern gegen ihre Kinder

Nahezu alle Eltern möchten gute Eltern sein. Sie wollen dafĂŒr sorgen...Jedoch gab es zu allen Zeiten MĂŒtter und VĂ€ter, denen das nicht gelang. Seit alters her sind Erfahrungen elterlicher Gewalt Bestandteil kindlicher Entwicklung.....
mehr


Chancen fĂŒr Kinder als Aufgabe der Jugendhilfe

FĂŒr sich und ihre drei Kinder erhĂ€lt die allein erziehende Mutter Jugendhilfeleistungen – „SozialpĂ€dagogische Familienhilfe“ – wegen völliger Überforderung. Sie bemĂŒht sich, selbst ohne Ausbildung, ihre Kinder aus dem Teufelskreis von fehlendem Schulabschluss und Hartz IV bis ans Lebensende herauszuholen. UnterstĂŒtzung durch Vater oder Großeltern, Fehlanzeige.
weiter


Eine Lese-RechtschreibschwÀche belastet Eltern und Kind

In den Ferien ist Hendrik ein fröhliches Kind. Der 8jÀhrige Blondschopf ist ganz versessen darauf, Legosteine zu beeindruckenden Konstruktionen zusammenzusetzen.
mehr


Gemischte Erfahrungen mit "Super - Nanny"

GegenĂŒber den FachkrĂ€ften der Erziehungsberatung kamen Rat suchende Eltern auch auf die Doku - Soap "Super-Nanny" zu sprechen, die so manchen Mittwochabend von RTL ausgestrahlt wurde.
mehr


Madsen - Ich rette die Welt

Der Text des Werbespots zur Kampagne des Deutschen Caritasverbandes "Mach Dich stark fĂŒr starke Kinder"
weiter


12 Forderungen eines Kindes an seine Eltern

Verwöhne mich nicht!
Ich weiß genau,
dass ich nicht alles bekommen kann.
Ich will dich nur auf die Probe stellen.
mehr


Tipps und Regeln fĂŒr den Fernsehkonsum von Kindern im Vorschulalter

Tipps und Regeln fĂŒr den Fernsehkonsum
mehr


Sinnvoll lernen - Wie lernen junge Menschen (aber auch Erwachsene) am erfolgreichsten?

Sinnvoll lernen bedeutet das Lernen mit allen Sinnen
mehr


Jugendportal der Verbraucherzentralen in NRW

ist speziell fĂŒr Jugendliche und junge Erwachsenen eine gute Informationsquelle
mehr


Jungs, die Sorgenkinder unserer Gesellschaft

Ein richtiger Junge von heute - wie sieht er aus? Stark soll er sein, aber natĂŒrlich kein Rambo. Sensibel soll er auch sein, aber keine Heulsuse. Aktiv soll er sein, ohne als Zappelphilipp aufzufallen.
mehr


Nette Jungs

Jugendliche hatten schon frĂŒher bei vielen Erwachsenen einen schlechten Ruf. Manchmal geht es heute soweit, dass Ă€ltere Menschen sogar Angst vor Jugendlichen haben....
mehr


Sich selbst akzeptieren

Sich selbst akzeptieren mit allen SchwĂ€chen und StĂ€rken, darin besteht die einzige Chance, glĂŒcklich zu werden.
mehr


TripleP: Ein prĂ€ventives Erziehungsprogramm fĂŒr Eltern

fĂŒr Kinder gibt es keine "Gebrauchsanweisung", sie sind auch nicht immer "pflegeleicht".
mehr


Kölner Elterntraining (KET)

Das KET bietet ein effektives  und fĂŒr Teilnehmer wie Trainer motivierendes Lerrn- und Erfahrungsfeld, in dem Eltern ihre Erziehungssicherheit steigern und neue Umgangsformen mit ihren Kindern erwerben.
mehr


Hilfen fĂŒr schikanierte Kinder

Was ist Mobbing/Bulling?

Schon im Kindergartenalter gibt es unter den Gleichaltrigen KÀmpfe und Konkurrenz darum, wer der StÀrkste in der Gruppe ist.
mehr


Mobbing unter Kinder und Jugendlichen

Mobbing unter SchĂŒlern und SchĂŒlerinnen ist fast jedem in seiner eigenen Schulzeit auf die ein oder andere Weise begegnet. Dennoch ist das Thema weitgehend tabuisiert und es herrscht erhebliche Ratlosigkeit
mehr


Angststörungen

Im Laufe der kindlichen Entwicklung bis hin zur Adoleszenz können hĂ€ufig entwicklungsbedingte Ängste auftreten, so sind beispielsweise die Angst vor Dunkelheit, vor Einbrechern etc. hĂ€ufig normale DurchgangsphĂ€nomene.
mehr


KinderÀngste

Angst gehört zu den menschlichen Grunderfahrungen und kann nicht völlig ausgemerzt werden.  Diese Überzeugung schĂŒtzt vor dem illusorischen Anspruch, Kinder völlig angstfrei erziehen zu können...
mehr


"Gewalt auf der Mattscheibe - Gewalt im Sinn"

Thesen zu Aggression, Respekt und Zeit nehmen fĂŒr Kinder
mehr


Mit Grenzen umgehen (nicht nur) beim Erziehen

"GRENZEN" bedeuten viel mehr als BEgrenzen, ABgrenzen, EINgrenzen...
mehr


Geschwister - geliebte Rivalen

Eltern erwarten zumeist, dass Geschwisterkinder sich gut vertragen. Die Altersunterschiede, die Geschlechtsunterschiede und vor allem auch die unterschiedlichen Positionen in der Familie geben jedoch den Kindern genug Anlass, Geschwister zugleich als VerbĂŒndete und Rivalen zu betrachten.
mehr


Geschwisterbeziehungen

Wer  an Geschwister denkt, sieht vielleicht eine Kinderszene am Familientisch mit dem Bruder, erinnert sich an ein Geburtstagsgeschenk,.....
weiter


Zusammenleben in verschiedenen Familienformen

Eltern und Kinder wohnen in Deutschland in verschiedenen Familienformen zusammen. Wie gut sind ihre Erfolgsaussichten, und wie steht es um das Wohl der Kinder?
mehr


Außerfamiliare Betreuung in der frĂŒhen Kindheit

Es gibt viele GrĂŒnde, weshalb MĂŒtter und VĂ€ter auf eine außerfamiliale Betreuung angewiesen isnd...FrĂŒhe Trennungen sind schmerzhafte Erfahrungen..
mehr


Belohnen oder Bezahlen? - Pro und Contra Zeugnisgeld

Sabine bekommt es immer, Manuel nie, David manchmal, und alle finden es ungerecht, dass die Erwachsenen solche Unterschiede machen.
mehr


Liebe - Grenzen - Konsequenzen

Grenzen sind etwas, das uns in unserem Alltag immer wieder begegnet. Zugleich versuchen wir zunehmend, sie abzuschaffen..
mehr


Mut zur Erziehung...oder wie bringe ich mein Kind auf krumme Wege?

10 Thesen aus dem Buch "Mut zur Erziehung"
mehr


Konflikte zwischen Eltern und Kindern kommen in den besten Familien vor

Welche Erziehungs-Bedingungen brauchen Kinder, um friedfertig und konfliktfÀhig zugleich aufzuwachsen, um ein gutes Sozialverhalten zu erlernen?
mehr


MĂŒtter stĂ€rken

"Was habe ich nur falsch gemacht?", fragt Frau M. (50 Jahre) im Laufe eines ersten GesprÀchs in unserer Beratungsstelle. Sie ist wegen ihrer 16-jÀhrigen Tochter Lisa gekommen, die seit zwei Wochen bei ihrem 20-jÀhrigen Freund wohnt.
mehr


VĂ€ter

In Deutschland leben insgesamt 10.100.000 VĂ€ter. Verheiratete MĂ€nner sind, wenn sie zum erstenmal Vater werden, im Durchschnitt 33,1 Jahre alt.
mehr


Nein, meine Suppe esse ich nicht!

Gesunde ErnĂ€hrung aus psychologischer Sicht - Zumindest die Ă€ltere Generation kennt ihn noch, den "Suppenkaspar" aus dem Struwelpeter, jener Kindergeschichtensammlung, die wir heute eher zur sog. schwarzen PĂ€dagogik rechnen. Kaspar weigert sich hartnĂ€ckig, seine Suppe zu essen, und "schließlich wog er noch ein Lot" und "am nĂ€chsten Tage war er tot".
mehr


Zunehmende Essstörungen bei Kindern und Jugendlichen

Immer mehr Kinder und Jugendliche in Deutschland leiden unter Essstörungen, insbesondere an Magersucht und Ess-Brech-Sucht. Vor allem weibliche Teenager....
mehr


Essstörungen bei Kindern und Jugendlichen

FĂŒr Kinder ist Essen in noch höheren Maße als fĂŒr Erwachsene mit GefĂŒhlen verbunden. ... Die Nahrungsaufnahme gehört zu den grundlegendsten BedĂŒrfnisse der Menschen und ist immer mit sinnlichen GenĂŒssen und WohlgefĂŒhl verbunden.
weiter


Viele Kinder trinken zu wenig

Das in der Kindheit erlernte Trinkverhalten wird meist bis ins Erwachesnenalter beibehalten. Nach Untersuchungen des Dortmunder Forschungsinstituts fĂŒr KinderernĂ€hrung trinken Kinder hĂ€ufig zu wenig.
mehr


Zur Online-Beratung
Loginname: 
Passwort:
Oder neu anmelden
DIE BERATUNGSSTELLEN

Arnsberg

Brilon

BĂŒren

Castrop-Rauxel

Dortmund

Hamm

Iserlohn/Hemer

Kreis Olpe

Lippstadt

LĂŒnen

Menden/Balve

Meschede

Paderborn

Rheda-WiedenbrĂŒck

Schloß Neuhaus

Soest

Sundern

Warstein

Brakel

Werl

SeitenanfangSeitenanfang
Caritasverband für das Erzbistum Paderborn e.V.
Seite drucken Impressum